Das Jugendrotkreuz hat 1995 als erste Gemeinschaft des Deutschen Roten Kreuzes ein Konzept zur Zukunftsgestaltung entwickelt mit dem Ziel, ein eigene, unverwechselbares Profil als Jugendverband zu schaffen. Mit bundesweiten Strategiewerkstätten, einer repräsentativen Mitgliederumfrage und der Beteiligung am DRK-Zukunftskongress wurde ein umfassender Analyse-, Planungs- und Veränderungsprozess eingerichtet. 

Die Delegierten des 1.Bundesdeligiertentages haben im September 1997 in Speyer die JRK-Leitsätze nach einjähriger Überprüfungszeit endgültig verabschiedet. Sie sind Kompass für die Richtung künftiger Entwicklungen unseres Jugendverbandes und zugleich ein Prüfmaßstab, damit Ziele nicht beliebig austauschbar sind.